Liebesgedichte lassen Herzen schmelzen

Was ist Liebe und wie kann man dies am besten dem anderen mitteilen? Liebe hat viele Facetten. Wenn man Liebesgedichte liest, bekommt man eine vage Vorstellung davon, was Liebe ist. Wirklich erklären kann man sie aber nicht, denn jeder Mensch fühlt anders. Liebe ist eines der größten Gefühle der Menschheit, sie macht das Leben, so wie es ist, erst lebenswert.

Dass man ohne Liebe nicht leben kann, kann man sehr schön daran sehen, dass Babys und Kinder, die ohne Liebe aufwachsen müssen, nicht richtig gedeihen. Man kann Liebe also auch mit Nahrung für die Seele gleichsetzen. Jeder Mensch braucht sie wie die Luft zum Atmen. Singles genießen zwar eine Zeitlang ihre Freiheit und dass sie niemandem Rechenschaft ablegen müssen. Doch irgendwann kommt auch der Zeitpunkt, wo sie sich wieder nach Nähe und Geborgenheit sehnen, nach jemandem, der ihnen zuhört und sie einfach in den Arm nimmt.

Liebesgedichte - Entwicklung und Formen

Dabei gibt es sehr viele unterschiedliche Formen von Liebe. Am Anfang steht die erste Verliebtheit, die sich mit einer Menge Schmetterlingen im Bauch bemerkbar macht. Der oder die Angebetete wird durch die rosa Brille gesehen und man möchte keine Minute ohne einander sein. Zu dieser Zeit haben Liebesgedichte einen hohen Stellenwert, denn man möchte dem anderen auf jede nur erdenkliche Weise mitteilen, dass man ihn liebt. Erst wenn die erste Verliebtheit vorbei ist, geht das Ganze in die innige und tiefe Liebe über, die immer noch wächst, je länger man zusammen ist.

Vorausgesetzt man sieht den Partner ohne die rosa Brille noch genauso an wie vorher. Meist ist es nämlich so, dass eine Beziehung sich erst bewährt, wenn die erste Verliebtheit vorüber ist. Dann kommen so langsam die Macken und Eigenarten des anderen zum Vorschein beziehungsweise rücken näher ins Blickfeld. Nicht jeder kann diese Eigenheiten akzeptieren oder gar auf Dauer damit leben, was dann zwangsläufig das Ende der Beziehung bedeutet. Kann man jedoch tolerant mit den Schwächen des anderen umgehen, wächst man mehr und mehr zusammen und die wirkliche Liebe hat eine Chance.

Liebesgedichte - Situationen für Liebesgedichte

Natürlich kann sie im Laufe der Beziehung und im Trubel des Alltags ein wenig untergehen, in einer stabilen Partnerschaft wird sie aber dennoch Bestand haben und kann immer wieder neu belebt werden, wenn beide Seiten daran arbeiten. Der Begriff Arbeit scheint im Zusammenhang mit Liebe vielleicht ein wenig fehl am Platz zu sein, jedoch muss jeder etwas zu der Beziehung beitragen und dem anderen zeigen, dass man ihn noch liebt, damit die Beziehung glücklich ist. Diese Beziehungsarbeit ist sicher auch etwas, was jeder gern tut, solange der andere ihm noch etwas bedeutet.

Eine sehr schöne Möglichkeit, dem anderen seine Liebe immer wieder zu versichern, sind Liebesgedichte. Sie hellen den grauen Alltag auf und sorgen für so manche positive Überraschung. Liebesgedichte eignen sich auch hervorragend für Paare, welche die Woche über aus beruflichen Gründen getrennt sind. Hier kann man zum Beispiel Liebessprüche per SMS auf das Handy verschicken und dem anderen damit zeigen, dass man an ihn denkt, auch wenn er noch so viele Kilometer entfernt ist. Liebesgedichte erhalten die Bindung zwischen einem Paar aufrecht, auch wenn es sich nicht körperlich nah sein kann.

Liebesgedichte - Möglichkeiten um Liebesgedichte zu verschenken

Eine andere Möglichkeit, Liebesgedichte zu verschicken, sind Postkarten. Es gibt mittlerweile im Handel sehr schöne vorgefertigte Postkarten mit den unterschiedlichsten Liebesgedichten und dazu passenden Motiven. Der Partner, der für längere Zeit nicht zu Hause sein kann oder natürlich auch der Daheimgebliebene freuen sich über eine Postkarte, auf der Liebesgedichte abgedruckt sind. Natürlich sollten diese Liebesgedichte nicht willkürlich ausgewählt werden, sondern möglichst zu der Situation und zu dem Partner passen. Für Liebesgedichte ist eigentlich jeder Mensch empfänglich, es kommt nur darauf an, wie, wann und wo man diese verschenkt oder verschickt.

Wenn ein Paar schon länger zusammen oder sogar bereits verheiratet ist, kommt irgendwann der Wunsch nach einer Familie. Die schwangere Frau oder auch die Frau, die gerade erst entbunden hat, freut sich ganz besonders über Liebesgedichte vom Partner, die ihr zeigen, dass er sie nach wie vor oder als Mutter seiner Kinder sogar noch mehr liebt. Oft ist es nämlich so, dass diese Frauen sich in ihrem Körper unwohl oder unattraktiv finden und deshalb Liebesbeweise aller Art aufsaugen wie ein Schwamm.

Liebesgedichte - Bedeutung von Liebesgedichten in der heutigen Zeit

Der Mann kann seiner Partnerin durch Liebesgedichte eine große Freude machen. Wenn ein Kind geboren wurde, entsteht eine ganz neue Form von Liebe. Die Liebe zwischen Mutter und Kind ist bedingungslos wie keine andere Liebe sonst. Freundschaften, Partnerschaften und Ehen können zerbrechen, die Liebe zu einem Kind hat immer Bestand, egal was das Kind anstellt. Schließlich hat die Frau das Kind monatelang unter ihrem Herzen getragen, in sich gespürt und unter großer Anstrengung auf die Welt gebracht. Diese Bindung lässt sich durch nichts in der Welt trennen.

Gerade wenn die Kinder noch sehr klein sind, entstehen die schönsten Liebesgedichte. Die Mütter legen für die Kinder Fotoalben an, die jeden noch so kleinen Entwicklungsfortschritt dokumentieren. Zusätzliche zu den Bildern werden die Seiten durch Liebesgedichte, Erinnerungsstücke und Haarsträhnen bereichert, sodass für später eine wunderschöne Erinnerung entsteht. Bei den Sprüchen für das Fotoalbum kann es sich um Liebesgedichte handeln, die irgendwo abgeschrieben wurden, weil sie als passend erschienen sind, aber sehr oft schreiben die jungen Mütter die Liebesgedichte für ihre Kinder selbst, schneidern sie ihnen praktisch auf den Leib.


Liebesgedichte - Anlässe für Liebesgedichte

Egal um welche Form von Liebe es sich handelt, Liebesgedichte sind die schönste Art, jemandem zu sagen: „Ich liebe dich“. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Liebesgedichte selbst erfunden wurden oder ob man diese aus verschiedenen Quellen abgeschrieben hat. Wichtig ist die Botschaft, die dahinter steht. Besonders gern werden Liebesgedichte zu besonderen Anlässen wie Geburtstag, Valentinstag oder Hochzeitstag verschenkt. Aber auch einfach so und zwischendurch freut der oder die Liebste sich über eine Liebeerklärung in Form eines Gedichts.

Gerade wenn der Alltag wieder einmal besonders stressig ist und sehr wenig Zeit für Zweisamkeit bleibt, zeigt ein solches Gedicht: Ich denke an dich, du bist mit wichtig. Liebesgedichte können viel mehr bewirken als ein Strauß Blumen oder eine Schachtel Pralinen, die irgendwo unterwegs gekauft wurden. Natürlich freut sich jede Frau auch über solche kleinen Aufmerksamkeiten, jedoch zeigen Liebesgedichte viel deutlicher, dass der Partner sich mit der Beziehung auseinandersetzt und sich wirklich Gedanken macht. Deshalb gehören Liebesgedichte zu den schönsten Liebesbeweisen, die man einem anderen Menschen machen kann.

Liebesgedichte - Immer sinnvoll?

Es gibt allerdings auch wenige Menschen, die mit Liebesgedichten so gar nichts anfangen können, weil viel zu pragmatisch veranlagt sind. Hier sollte man sich sehr gut überlegen, ob man überhaupt Liebesgedichte verschenkt und wie diese formuliert sein sollten. Allzu viel Kitsch ist hier wahrscheinlich nicht angebracht, sondern eher Liebesgedichte, die die Gefühle auf den Punkt bringen. Dem kann der Adressat dann wahrscheinlich noch am meisten abgewinnen. Aber wer weiß, vielleicht erlebt man auch eine Überraschung, wenn man sich einfach einmal traut, Liebesgedichte an eher nüchterne Personen zu verschenken. Schön formulierte Liebesgedichte können nämlich auch das Eis brechen und Herzen zum Schmelzen bringen.